Sprache:

Connect Group durch Deutsche Bahn und RATP validiert

Kampenhout – Nach der Validierung durch die Deutschen Bahn und RATP kann Connect Group nun mit der Serienproduktion einer Reihe von strategischen Produkten für den Eisenbahnmarkt beginnen.

Die Deutsche Bahn validierte Connect Group vor kurzem für die Lieferung und Wartung von Hilfsumrichter und andere Elektromodule. Die Deutsche Bahn ist eines der weltweit führenden Mobilitäts- und Logistikunternehmen mit Sitz in Berlin, Deutschland. Für die kommenden Jahre sichert diese Zulassung die Kontinuität der Werke der Connect Group in der Tschechischen Republik und in Belgien.

Gleichzeitig erhielt Connect Group die Zulassung zur Lieferung von HVAC (heating, ventilation, airconditioning) Modulen für die neuen MI09-Doppelstock-Züge der RATP. Die RATP-Gruppe (Régie Autonome des Transports Parisiens) ist das weltweit fünftgrößte Verkehrsunternehmen, das alle Arten der kollektiven Mobilität – Bus, U-Bahn, Züge und Straßenbahnen – in und um Paris betreibt. Die elektrischen Züge MI09 befahren die RER-Linie A, eine der verkehrsreichsten Eisenbahnstrecken in Europa, auf der mehr als 1 Million Pendler täglich befördert werden. Sie können pro Zug bis zu 1.725 Personen aufnehmen und erreichten eine Spitzengeschwindigkeit von 120 km/h. Der Komfort der Fahrgäste ist dabei ein zentrales Anliegen.

Die Validierung durch diese beiden Betreiber ist für Connect Group ein wichtiger Durchbruch. Sowohl die Deutsche Bahn als auch die RATP verlangen höchste Marktstandards. Die Aufträge der Deutschen Bahn und RATP tragen zur Verbesserung der zahlreichen Bahn-Referenzen bei, die Connect Group bereits besitzt und beweisen, dass Connect Group ein zuverlässiger langfristiger Partner und bereit ist, kontinuierlich in diesem Markt zu investieren.

Download PDF

Back